GI / ITG / GMM - Workshop 
"Allgemeine Methodik und Unterstützung von Entwurfsprozessen für Schaltungen und Systeme"

1. März 1996 in Paderborn

Ziel des Workshops war die Etablierung einer gemeinsamen GI/ITG/GMM-Fachgruppe im Rahmen der Kooperationsgemeinschaft "Rechnergestützter Schaltungs- und Systementwurf (RSS)". In RSS haben sich der GI Fachausschuß 3.5 "Entwurf und Architektur hochintegrierter Schaltungen und Systeme", der VDE/ITG Fachausschuß 5.2 "Rechnergestütztes Entwerfen" sowie der Fachbereich 8 "Rechnergestützter Schaltungs- und Systementwurf" der Gesellschaft Mikroelektronik, Mikro- und Feinwerktechnik (GMM) zusammengeschlossen.
Die neue gemeinsame Fachgruppe wird aus der bisherigen GI FG 3.5.4 / ITG FG 5.2.6 "CAD-Umgebungen für integrierte Schaltungen" und dem GMM-Fachausschuß 8.1. "CAD-Umgebungen und Entwurfsablauf im Schaltungs- und Systementwurf" gebildet.

Mit 28 Teilnehmern war die Resonanz auf die kurzfristige (2 Monate) Angekündung recht groß, jedoch waren die ITG und die GMM noch schwach vertreten. Die angeregte Diskussion hat gezeigt, daß der fachliche Austausch zwischen Universitäten und Unternehmen wichtig ist und durch den Zusammenschluß der drei Gesellschaften gefördert wird.

Themenschwerpunkte der neuen Fachgruppe sind die Unterstützung des Entwurfsprozesses und CAD-Umgebungen für den Entwurf von Schaltungen und Systemen.

Die Organisation und Workshopleitung lagen bei Elfriede Abel, GMD, SET-FIT, 53754 Sankt Augustin.


Elfriede Abel, July 1996